3 Atemberaubend Japanischer Garten Düsseldorf

3 Atemberaubend Japanischer Garten Düsseldorf
Weitere Fotos in der Post Gallery
Andere Ideen, die Sie vielleicht mögen

Japanischer Garten Düsseldorf - Der plan des japanischen rasens stammt von dem japanischen rasen- und panorama-architekten iwakii ishiguro und seinem sohn shojiro. Der japanische rasen am rhein ist in japan nicht gleichbedeutend mit einem rasen. Er wechselte in speziell für düsseldorf entworfene. Die bauüberwachung hatte die beiden rasenmeister ishiguro und sakuma sowie 6 verschiedene östliche gärtner. Das feinste kunstwerk japanischer gärtner ist die idealisierte darstellung der natur in ihren gärten. Dies hat in japan eine lange tradition. Bereits im achten bis zwölften jahrhundert - zu zeiten von nara und heian - wurde die einfache form eines brandneuen traditionellen japanischen rasens geboren. Parallel dazu entwickelten sich 3 grundtypen: der see-, teich- und inselgarten, der hügelrasen mit künstlich aufgehäuften "bergen" und der flache rasen. Der düsseldorfer rasen basiert auf der form des teichgartens (chitei), der in japan ebenfalls als lustgarten bekannt ist. Das richtungssystem mit einer runden route über den teich kann jedoch in düsseldorf aufgestellt werden, eine einzigartige form, die im 17. Jahrhundert in japan entstand.

Die gesamtheit in diesem japanischen garten am rhein, zusätzlich als "rasen des spiegelbildes" bezeichnet, hat ein tieferes symbol, das heißt. Egal ob holz, teich, steine, quellen, hügel, laternen oder die am teich sitzende anstalt. Die bäume haben als klangvolle namen wegen der laternen oder der steine. Sie werden beispielsweise als "baum des aufrechten geistes", laterne "kasuga-stil" oder "verteidigungsstein" bezeichnet. Die insel im teich symbolisiert eine insel der unsterblichen. Am teich gibt es zusätzlich ein symbolisches "bootsdock mit stein, um den tau zu verbinden". In ihm tummeln sich farbkarpfen, die teilweise aus tempelbecken von nara in japan stammen. Dass sie 1975 aus dem land der aufgehenden sonne nach düsseldorf gekommen waren und im teich verlassen waren.

In dem für gärten charakteristischen know-how gibt es große unterschiede zwischen deutschen und japanern. Auch wenn die japaner ihren gärten eine extrem gute symbolische bedeutung zuordnen und sie als orte der reflexion begreifen, sind gärten in deutschland fast schon ein ort des strebens. Dies führt zum beispiel dazu, dass besucher häufig stühle aus dem umliegenden nordpark auf dem japanischen rasen am rhein tragen, um sich darauf niederzulassen. Zusätzlich hat der deutsche verkehr im zeitverlauf nach der vorherrschenden trasse "installation" eine spur. Die japaner würden dies auf keinen fall von ihren gärten wagen. Allerdings ist der kurs jetzt mit zustimmung der japanischen gärtnermeister konstant und in den "ostgarten am rhein" eingebunden.

Zugehöriger Beitrag von 3 Atemberaubend Japanischer Garten Düsseldorf