2 Oben Gemeinde Hausen Im Wiesental

2 Oben Gemeinde Hausen Im Wiesental
Weitere Fotos in der Post Gallery
Andere Ideen, die Sie vielleicht mögen

Gemeinde Hausen Im Wiesental - In der vergangenheit wurde im 17. Jahrhundert eine eisenhütte gebaut. Die region hausen wurde wahrscheinlich aufgrund der tatsache ausgewählt, dass dort jeweils die wasserstärke der wiese und ausreichend holz für holzkohle zur verfügung stand und zusätzlich der raum für die eisenerzvorkommen im ort kandern in nicht zu große geändert wurde. In erster linie bestand die fabrik vor allem aus anlagen zur eisenherstellung, so dass sich bald eisenverarbeitungsgruppen ansiedelten. Die eisenhütte war eine der größten handelsgesellschaften der damaligen markgrafschaft und bestand bis ins 19. Jahrhundert. Das in hausen produzierte eisen gehörte zu dem zufriedenstellenden eisen in baden. [25] neben seiner wirtschaftlichen bedeutung hatte die anlage auswirkungen auf die dorfbevölkerung, weil sie mitarbeiter aus verschiedenen regionen anzog und folglich ein immer größeres katholisches netzwerk innerhalb des zuvor einfach protestantischen dorfes verursachte. In diesen tagen werden für die dortigen laborantenhäconsumer und das herrenhaus (herrehuus) in oberdorf jedoch immerhin beweise für die alte eisenhütte errichtet. Kriege und epidemien prägten nicht nur die eisenhütten, sondern auch die faktoren in hausens lebensstil im 17. Und 18. Jahrhundert. Nach dem dreißigjährigen krieg wurde das wiesental ab etwa 1630 stark in mitleidenschaft gezogen. 1629 wurden in schopfheim kaiserliche truppen eingegliedert; nach ihrem rückzug brach die pest aus, die in hausen allein 47 todesopfer forderte. Ab 1630 wurde das wiesental immer mehr opfer von razzien und plünderungen. Im jahr 1634 tobte die pest erneut; im jahr 1643 verlor ein hausen müller, der nach geschwend den konfliktverbrechern entflohen war, bei einem angriff der franzosen 3 seiner jugendlichen. Innerhalb des holländischen krieges wurden die hausen-kirchenfenster zerschlagen, in der pfälzischen schlacht um die nachfolge von hausen und den benachbarten dörfern mussten mehrere quartiere in kauf genommen werden, was ebenfalls zu plünderungen führte. In ähnlicher weise musste sich die gemeinde an den kriegsgebühren beteiligen. Allein in den jahren 1689 bis 1695 betrug die zu zahlende summe 6774 gulden. Nach dem stopp des spanischen erbfolgekriegs, einem relativen frieden im unteren rückenbereich, unterbrochen durch eine dürre 1746 und die welpen, die zwischen 1755 und 1769 das leben mehrerer jugendlicher forderten. Der frieden endete mit der französischen revolution und den daraus resultierenden kriegen: das dorf musste erneut infanteristen in rechnung stellen und kriegssteuern bezahlen. Für die marketingkampagne von napoleon bonaparte in russland im jahr 1812 waren acht hausen-männer in die grande armée gezwungen worden, der einfachste von ihnen. 1813/14 wurde in hausen typhus. [26].

Zugehöriger Beitrag von 2 Oben Gemeinde Hausen Im Wiesental