2 Exklusiv Das Alte Haus Braunschweig

2 Exklusiv Das Alte Haus Braunschweig
Weitere Fotos in der Post Gallery
Andere Ideen, die Sie vielleicht mögen

2 Exklusiv Das Alte Haus Braunschweig - Als vorspeise gab es versionen der jakobsmuschel. Mit karottenpüree gebraten, mit karotten- und apfelsalat gebacken und mit karottengelee und aioli mariniert. Die gesamtheit war lecker und duftend. Die platte wurde noch mit etwas basilikumpesto verziert. Das filet des irischen ochsen wurde purpurrot (fast ungewöhnlich), sanft und aromatisch. Das filet wurde vor dem braten gebraten, es hatte einen hervorragenden geschmack. ?berbacken war das filet mit einer rosmarinkruste. Als aspektgericht gab es gebratene kastanienpilze, die sehr duftig und süffig waren und sardische fregola. Die nudeln waren ein sattes stück gewesen und wirkten uninteressant.

Der service wurde sehr gut und zuvorkommend. Das alte haus bietet korrekte speisen und ist vielleicht das feine restaurant in braunschweig. Küchenchef ist enrico dunkel, in seinem beruf wurde er bereits mit dieter müller zum entremetier. Promi-küche bietet nicht die alte residenz, meiner meinung nach nicht die absicht des restaurants. In den vergangenen jahren scheiterte jens dannenfeld in braunschweig mit einem berühmten michelin. Derzeit würde ich die küche von enrico dark höher bewerten als die von jens dannenfelds l'escalier. Die cremeschnitte hatten eine knusprige rückseite und waren mit einer aromatischen nougatcreme gefüllt und mit einer knusprigen scheibe geschützt. Das aprikosen- und pfirsichkompott wird etwas zu dick, das vanilleeis hat ein ausgezeichnetes aroma. Das ganze insgesamt sehr lecker. Die platte wurde mit einem schokoladenstab (einem überflüssigen komfortprodukt) und einigen fruchtfleischstücken geschmückt.

Das gebäude befindet sich in einem der ältesten siedlungsgebiete der stadt, der weichbild altstadt. Zusammen mit einigen benachbarten gebäuden ist es heutzutage meilenweit eines der schönsten architektonischen ensembles in der stadtmitte. Nur wenige meter vor dem "ritter" wandelte sich von 1875 bis zu seiner endgültigen zerstörung durch die nazis im dezember 1940 die neue synagoge. Der 14 spann lange wohnsitz oder sein steinerner vorgängerbau stammt wahrscheinlich aus dem 13. Jahrhundert und wurde über hans haverland, stadtrat, kammerherr und bürgermeister 1489 und in den folgenden jahrhunderten mit hilfe anderer eigentümer mehrmals umgebaut. Die datierung von 1489 folgt aus einer inschrift innerhalb der hausschwelle. Von den über dem boden liegenden knaggen zeigen 15 verzierte figürliche schnitzereien, z. Zum beispiel der ruf des hl. Georg, christophorus als helfer, eine grimasse, um das böse abzuwehren, und viele andere darstellungen von heiligen. Um 1700 erwarb das gebäude ein weiteres obergeschoss und ein dach mit giebel und zwei dachhäusern. Aus dieser zeit stammt auch das barocke dielentor. Während die projektion im ersten stock noch stabil ist, deutet der übergang zum jugendlicheren zweiten boden am einfachsten auf eine flache erleichterung an. Die residenz selbst verfügt noch über eine barocke treppe sowie elemente des authentischen steinbodens. Die deckenmalereien aus dem 17. Jahrhundert, die im zuge von umbaumaßnahmen wiederentdeckt wurden, sind viele der ältesten in einem niedersächsischen stadthaus. Darüber hinaus gibt es in der residenz einen teil antiker stadtteilwände und im hinterhof eine alte hübsche und eine zisterne aus dem 13. Jahrhundert. Die gotischen wohnfenster im erdgeschoss stammen jedoch aus dem jahr 1860.

Zugehöriger Beitrag von 2 Exklusiv Das Alte Haus Braunschweig